Direkt zum Inhalt

Theater Thikwa: OZ, OZ, OZ! und SCHWEIGEN IMPOSSIBLE

Gepostet in Allgemein, und sonstige Termine

OZ, OZ, OZ! (W)RAP THE WIZARD! – ein verhindertes Musical 
Mi 5. – Sa 8. + Mi 12. – Sa 15. Februar | 20 Uhr


“Das wäre Judy Garland nie eingefallen.” – Der Tagesspiegel
“Thikwa haut auf den Regenbogen … grellwitzig … selbstbewusst … genial zerrupft … Ja bitte, mehr davon!” – zitty


Somewhere over the rainbow hat die doppelte Dorothy mit der legendären Filmfigur wenig gemein. Der Löwe, dem sie begegnet, findet, dass Angst nicht unbedingt das schlechteste Überlebensmittel ist. Und auch der Mensch, der behauptet eine hirnlose Vogelscheuche zu sein, singt erst mal ein Loblied auf die Dummheit. Neugierig stolpert ein unmärchenhaftes Quintett durch das Wonderful Land of Oz.

Thikwa macht ein Musical! Aber kein gewöhnliches. Rap trifft auf Electronic Jazz, es wird gesungen und getanzt, aber gleichzeitig das Genre durch den Fleischwolf gedreht. Ein performatives Roadmovie, wo am Wegesrand existentielle Fragen nach Stärke und dem Wert vermeintlicher Imperfektion lauern, ein assoziativer musikalischer Trip durch ein Gedankenland in Agfa-Color. Ein diskursives Musik-Stück über Individualität und Akzeptanz. In guter Hollywood-Tradition hat auch OZ, OZ, OZ! ein All-Star-Ensemble mit den Besten, die Thikwa und die Berliner Szene zu bieten haben.

Von und mit: Cora Frost, Martin Clausen, Torsten Holzapfel, Peter Pankow, Addas Ahmad, Christian Wollert, Stephan Sauerbier, Ismail Arslantürk, Heidi Bruck, Sammy Serag, Konstantin Langenick, Kerstin Buenaventura, Louis Edler, Corinna Heidepriem | Komposition und Live-Musik: Raphael Schall, Kazuhisa Uchihashi | Regie: Gerd Hartmann |

 TICKETS: 16 € / ermäßigt 10 € / 3-Euro-Kulturticket / Gruppenrabatt |
Mi + Sa Übertitel Deutsch und Englisch / Wed + Sat Surtitles German and English

Foto: Florian Krauss/ Theater Thikwa
Foto: Florian Krauss/ Theater Thikwa

SCHWEIGEN IMPOSSIBLE |
Fr 6. – So 8. + Do 12. März | 20 Uhr

“Reden und Verstehen ist zweierlei – auch das zeigt Thikwas neue Performance mit Witz und Verve … Ein starker Abend einer starken Truppe.” – zitty (5-Sterne-Höchstbewertung)

Wie geht das mit der Verständigung, wenn der eine schwadroniert, der andere kaum verständlich interveniert, ein Dritter behauptet, das alles zu verstehen, ein Vierter mit Gebärdensprache zu Hilfe eilt und ein Fünfter das alles in Tanz übersetzt? Ein heilloser Sprachwirrwarr wie beim Turmbau zu Babel? Ein brüllend komischer Versuch über alle Möglichkeiten von (Miss)verständnissen? Oder ein versöhnliches Miteinander verschiedener Verständigungstechniken? Faktisch, postfaktisch oder als Fake-News – Thikwa untersucht die asymmetrische Kommunikation und begibt sich in gefühlte Wirklichkeiten.

Eine Begegnung von Übersetzern, Dolmetschern und Besserwissern mit Körpersprachlern und Lautmalern. Über ernsthafte Versuche, skurrile Verirrungen und humorvolle Konsequenzen. Eine sprach-musikalische und tänzerische Forschungsreise an den Ort der Hörbarkeit von Gedanken.

Mit: André Nittel, Louis Edler, Karol Golebiowski, Max Edgar Freitag, Christian Wollert, Martin Clausen, Gal Naor, Gerd Hartmann | Gebärdenchoreographie und Übersetzung in Gebärdensprache: Gal Naor | Live-Musik: Klaus Janek | Regie: Martina Couturier | Co-Regie: Gerd Hartmann | Idee/Konzept: Gerd Hartmann / Martina Couturier

TICKETS: 16 € / ermäßigt 10 € / mit tanzcard ermäßigt 10 € / 3-Euro-Kulturticket / Gruppenrabatt | Sa Übertitel Deutsch und Englisch / Sat Surtitles German and English

Adresse + Tickets
Theater Thikwa, Fidicinstr. 40, 10965 Berlin-Kreuzberg
Alle Theater-Räume sind im Erdgeschoss und barrierefrei.
U6 Platz der Luftbrücke, Bus 104, Bus 248, N6, N7

Ticket-Hotline: 01806 700 733
Reservierungen: 030 61 20 26 20
Online-Tickets: www.thikwa.de
Gruppen ab 10 Besuchern zahlen pro Karte 1 Euro weniger.

Teaser-Foto: David Baltzer/ Theater Thikwa