Direkt zum Inhalt

Projekt Cooole Welt: Wenn alle das Down-Syndrom haben

Gepostet in Allgemein, und Pinnwand

In einem viermonatigen Workshop haben 15 junge Menschen mit Trisomie 21 etwas imaginiert, das eigentlich nicht vorstellbar ist: Eine Welt, in der alle Menschen das Down-Syndrom haben.

Diese nach Science Fiction klingende Prämisse verändert den Blickwinkel auf unsere Gesellschaft. Mit Einführung der nicht-invasisven Pränataltests (NIPT) als Kassenleistung im Frühjahr 2022 wird dieser Perspektivwechsel besonders dringlich. Denn die Kassen werden künftig eine flächendeckende Reihenuntersuchung bei Schwangeren finanzieren, und zwar in erster Linie auf Trisomie 21. Umso dringender ist die Diskussion der Frage: In was für einer Gesellschaft wollen wir leben?

Wir fordern: Inklusion statt Selektion!
Dafür braucht unsere Gesellschaft andere Bilder von Menschen mit Trisomien.

In der COOOLEN WELT zeigen sich cooole junge Menschen mit ihren Vorstellungen und Wünschen. Auf der Website cooolewelt.jetzt finden sich nach und nach alle Bilder und Texte in voller Länge.
Ab November wird die Cooole Welt ausgestellt im
Haus der Nachbarschafft, Str. am Schoelerpark 37,10715 Berlin
https://www.nachbarschafft-ev.de/

Die Autor*innen im Alter von 17 bis 26 Jahren haben sich über einen Zeitraum von vier Monaten wöchentlich online getroffen. In den Treffen wurde spekuliert und fabuliert, gelacht und geweint, geschrieben und gesungen, nachgedacht und geschwiegen. Dabei entstanden Texte und Textfragmente, gesprochenes und diktiertes Material. Auszüge dieser Texte wurden von dem Comic-Zeichner und Illustrator Eric Schneider im Austausch mit den Autor*innen visualisiert.