Direkt zum Inhalt

Kostenlose FFP2-Masken auch für Menschen mit Down-Syndrom

Gepostet in Allgemein, und Corona-Virus

In den Apotheken werden ab sofort 3 kostenlose FFP2-Masken ausgegeben.

Wer ist berechtigt?

Wie viele Masken bekommt jeder?

Und wer bezahlt das?

Wer darf sich die FFP2-Masken abholen?

Menschen ab 60 Jahren.

Menschen mit Down-Syndrom.

Jüngere Menschen mit Vorerkrankungen:

Dazu gehören Asthma, Demenz, Diabetes, chronische Herz- oder Niereninsuffizienz.

Auch Schlaganfall- und Krebspatienten und Risikoschwangere sind berechtigt.

Diese Aktion geht bis zum 6. Januar 2021.

Viele Menschen haben sich schon am ersten Tag die Masken geholt.

Manche Apotheken haben keine Masken mehr.

Es werden dann aber Masken nachgeliefert.

Wie wird kontrolliert, ob man berechtigt ist?

Man kann den Schwerbehinderten-Ausweis vorzeigen.

Man kann erzählen, dass man das Down-Syndrom hat.

Wie werden die weiteren FFP2-Masken ab Januar verteilt?

Im Januar werden die Krankenkassen zwei Coupons mit der Post verschicken.

Je älter man ist, desto früher bekommt man den Coupon.

Für einen Coupon bekommt man 6 Masken.

Man muss 2 Euro bezahlen.

Insgesamt soll jeder 15 Masken erhalten.

Für jede Winterwoche eine.