Direkt zum Inhalt

ab 4. Mai: Keine Maskenpflicht für Menschen mit Behinderung in der BVG

Gepostet in Allgemein, Corona-Virus, und Pinnwand

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller betont, dass Kleinstkinder oder Menschen mit Handicap, die beispielsweise schwer Luft bekämen, von der Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln ausgenommen sind. Dies berichtet das Internetportal rbb24.de.

Hier geht es zum vollständigen Bericht: https://www.rbb24.de/politik/thema/2020/coronavirus/beitraege_neu/2020/04/bvg-keine-kontrolle-maskenpflicht-oeffentlicher-nahverkehr.html?fbclid=IwAR21yzAZSiFhSZ1KZioqErEYP1iI1Gefb4_cxmP2yqwwsjP6273KCllhJh4

Online-Plattform für Alltagsmasken

Alltagsmasken (auch: Community-Masken oder Textilmasken) sind eine sinnvolle Ergänzung für die breite Bevölkerung. Sie können dazu beitragen, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen.
Diese Online-Plattform bietet Anbieter*innen und Nachfragenden eine kostenfreie Möglichkeit zur Vernetzung. Es eine Informationsplattform, auf der kein An- oder Verkauf stattfindet.
https://www.alltagsmasken.berlin/

Schulpflicht ab 4. Mai für alle?

Viele Eltern sind besorgt, wie Kinder und Jugendliche mit Behinderung vor einer Infektion mit dem Corona-Virus geschützt werden können, wenn die Schulen ab dem 4. Mai wieder schrittweise öffnen. Die Lebenshilfe Berlin hat in der Senatsverwaltung für Bildung nachgefragt.

Für alle Schulen gilt:
Bei Risikoschüler*innen mit Vorerkrankungen sowie Schüler*innen, die in einem Haushalt mit vorerkrankten Personen leben, kann das Lernen weiterhin zu Hause erfolgen. Das Risiko kann nur von den Erziehungsberechtigten in Absprache mit den behandelnden Ärzten eingeschätzt und der Schule glaubhaft gemacht werden. Entsprechende Ausnahmeregelungen gelten auch bei Prüfungen!

Ausgenommen von der schrittweisen Öffnung der Schulen ab dem 4. Mai sind die Förderzentren mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung! Hier liegen noch keine Regelungen vor.

Einkaufs- und Telefon-Service der Lebenshilfe Berlin

Die Lebenshilfe Berlin bietet ihren Mitgliedern und Mitarbeitenden konkrete Unterstützung im Alltag.
Der Einkaufsservice ist erreichbar unter
0176 10 179-413 oder 030 82 99 98-124.
Wenn Sie alleine sind und Gesprächspartner brauchen, hilft Ihnen der Telefonservice. Bei Interesse melden Sie sich bitte unter
030 82 99 98-124 oder sekretariat.ev@lebenshilfe-berlin.de.