Direkt zum Inhalt

DAS BIN ICH: Video- Foto- und Musikprojekt

Gepostet in Allgemein

Medienprojekt Berlin startet inklusives Multimedia-Projekt DAS BIN ICH

Ab September können Menschen mit und ohne Behinderungen selber Videos + Fotos + Musik machen. Innerhalb eines Jahres werden so für das von der Aktion Mensch geförderte Projekt zahlreiche kurze Filme aller Art, eine Fotoausstellung sowie Musikvideos entstehen.
Das Projekt will Menschen mit Behinderungen dabei unterstützen, ihren Wünschen und Forderungen für eine gleichberechtigte gesellschaftliche Teilhabe eine zusätzliche Stimme zu geben.
Es werden Menschen mit und ohne Behinderung auch mit Fluchterfahrung gesucht, die Lust haben, gemeinsam Filme, Fotos und Musik rund um das Thema Inklusion zu machen. Dabei werden die Teilnehmenden professionell von erfahrenen Medienpädagogen, Trickfilmern, Fotografen und Musikern unterstützt. Die Ergebnisse werden zur Halbzeit und zum Abschluss des Projektes öffentlich bei Veranstaltungen gezeigt und über Social-Media-Kanäle im Internet präsentiert.

Außerdem bieten wir einen Fotografie-Workshop an mit einem Profi:
Unsere selbst fotografierten Bilder zeigen wir dann im Internet z.B. auf Instagram. Später sollen sie in einer Ausstellung gezeigt werden.

1. Informations-Treffen am So. 27. September, 13 Uhr
in OMAs Café, Holzmarktstr. 19 in 10253 Berlin-Friedrichshain.
Es wird eine Gebärdensprach-Übersetzung angeboten.

Die Planungs- und Arbeitstreffen finden an verschiedenen Wochenenden, regelmäßig Dienstag Nachmittag, in den Ferien und nach Vereinbarung statt. Wer selber nicht gefilmt werden möchte, kann trotzdem gerne mitmachen und bei der Planung helfen, die Kamera oder den Ton machen oder beim Schnitt dabei sein.

– mit Hygienekonzept: Abstandsregelungen durch die Corona-Krise und kleine Gruppen.
– Angebot von Online-Übertragungen und Workshops mit Zoom. Wird nach Anmeldung bekannt gegeben.

Alle Filme sollen möglichst barrierearm sein und bekommen Untertiteln, Audiodeskriptionen und Gebärdensprache.

Die Ergebnisse werden nach ca. einem halben Jahr öffentlich gezeigt und sollen danach im Internet auf YouTube und bei Facebook zu sehen sein.

Interessierte melden sich bitte per mail, WhatsApp, Telegram, Signal oder telefonisch bei Volker vom
Medienprojekt Berlin
info@medienprojekt-berlin.de
Tel: 030 755 255 63
oder 0171 5337387.

Bei der Veranstaltung wird eine Gebärdensprachdolmetschung angeboten.
Für Getränke und kleine Snacks wird gesorgt. OMAsCAFÉ ist barrierefrei und hat eine rollstuhlgerechte Toilette.

Liebe Grüße
Ingrid Brandt (Vorstand Medienprojekt Berlin)
Volker Hoffmann (Medienpädagoge)

Das Projekt wird gefördert durch die Aktion Mensch. Eine Kooperation mit OMA gemeinnützige Gesellschaft mbH zur Förderung der Inklusion und dem Integral Begegnungszentrum.

Das Medienprojekt Berlin fördert Medienkompetenz und bietet spannende Videoprojekte. Besonders gelungene Filme können bei Videowettbewerben präsentiert werden. Im November 2018 ist das Medienprojekt Berlin für das Wahl inklusiv Videoprojekt mit dem Dieter Baacke Preis der GMK – Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur ausgezeichnet worden und war für den Deutscher Menschenrechts-Filmpreis nominiert.

Hier geht es zur Website vom Medienprojekt Berlin