Direkt zum Inhalt

ab 30.11.2021: Ergebnisse der Eltern-Umfrage zur Corona-Situation

Gepostet in Allgemein, und Corona-Virus

Unsere Befragung von Familien mit beeinträchtigten Kindern zu ihrer Situation während des Lockdowns im Frühjahr 2020 war die erste Umfrage, die spezifische Bedarfe dieser Familien in der Corona-Pandemie aufgezeigt hat.

Für die Vorbereitung der Befragung waren wir in intensivem Kontakt mit anderen wissenschaftlichen Institutionen (z. B. mit der Humboldt-Universität zu Berlin und dem Universitätsklinikum Freiburg) und mit dem Bundesfamilienministerium. Ziel der Befragung ist, dass in möglichen zukünftigen Ausnahmesituationen ein größeres Augenmerk auf die Bedarfe von Familien mit beeinträchtigten Kindern gelegt wird. Aus diesem Grund werden die Erkenntnisse in Form zusammenfassender Berichte dem Bundesfamilienministerium zur Verfügung gestellt und gleichzeitig einer breiten Öffentlichkeit zugängig gemacht.

Die Befragung richtete sich an Eltern bzw. Betreuungspersonen, die mit beeinträchtigten Kindern oder Jugendlichen in einem Haushalt leben, also an Familien, deren Kinder (bis 18 Jahre) einen besonderen Unterstützungsbedarf haben oder an einer chronischen Erkrankung leiden (körperlich oder auch psychisch / sozial emotional).

Die Ergebnisse der bisherigen Studien finden sich hier:

Familien mit beeinträchtigten Kindern – Wie geht es Ihnen in der Corona-Krise? – Fraunhofer FIT

Bei Interesse an den Ergebnissen der Befragung, kann der Ergebnisbericht ab dem 30.11.2021 kostenlos von der gleichen Webseite heruntergeladen werden.