Direkt zum Inhalt

Ableismus – was ist das denn? – Neue Broschüre

Gepostet in Allgemein, und Pinnwand

Jetzt ist sie da, die ISL-Broschüre, auf die die Welt noch gewartet hat: „Ableismus erkennen und begegnen“.

Wie bitte? Able-was? Oder soll hier etwas abgeleistet werden?

Alles falsch! In der neuen Broschüre der Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland – ISL e.V. wird das sozialwissenschaftliche Konzept des Ableismus einfach erklärt.

Der Begriff „Ableismus“ setzt sich zusammen aus dem englischen Wort „able“ (to be able = fähig sein) und „ismus“, heißt es in der Broschüre.

Solche Endungen deuten auf ein in sich geschlossenes Gedankensystem hin. Ableismus ist also die alltägliche Reduzierung eines Menschen auf seine Beeinträchtigung. Damit einher geht eine Abwertung (wegen seiner Beeinträchtigung) oder aber eine Aufwertung (trotz seiner Beeinträchtigung). Die jeweiligen Personen werden nicht als gleichberechtigte Gegenüber wahrgenommen, sondern etikettiert und auf- oder abgewertet.

Hier weiterlesen/ Download Broschüre 

Herausgeber:
Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland e. V. – ISL
Krantorweg 1
13503 Berlin
Telefon: +49 30 4057 1409
E-Mail: info(at)isl-ev.de
Internet: http://www.isl-ev.de/