Direkt zum Inhalt

Projekt Artemisia: Netzwerk für italienische Familien in Deutschland

Gepostet in Allgemein, und Pinnwand

In Deutschland will die Italienierin Amelia Massetti ein Netzwerk für italienische Familien aufbauen, die mit einem behinderten Kind in Deutschland leben und sich für Inklusion einsetzen möchten.

Weitere Informationen zum Projekt „Artemisia“ finden Sie hier.

Die Seite ist auf Italienisch, eine deutsche Übersetzung ist in Vorbereitung.

Zur Person:

Italienerin Amelia Massetti lebt seit 1988 in Berlin und brachte hier auch ihre Tochter Lia Nadine zur Welt. Lia Nadine hat das Down Syndrom.

Vor ihrem Umzug nach Berlin arbeitete Amelia Massetti zunächst in Rom beim ersten Kindertheater „Il Gruppo del Sole„, das unter anderem Sommercamps und Schulfreizeiten in Zusammenarbeit mit der Komune von Rom veranstaltet hat. Später wurde Amelia Massetti Vorstandsmitglied beim Verein ‚Arci Donna Nazionale‘, der verschiedene kulturelle und politische Projekte für Frauen organisiert hat. Mit diesem Verein gründete Amelia auch das erste Babysitter-Zentrum in Italien, um die Qualifikation dieser Arbeit erkennbar zu machen.

Amelias Tochter Lia ist mittlerweile erwachsen und arbeitet derzeit als Künstlerin im Berliner Theater Thikwa.