Direkt zum Inhalt

9. November 2017: Skandale in der pädagogischen Praxis

Gepostet in Allgemein, und sonstige Termine

Die investigative Journalistin Caro Lobig hat im Team von Günter Wallraff undercover über ein Jahr lang eine Recherche als ‚Praktikantin‘ in verschiedenen pädagogischen Einrichtungen (u.a. in Düren, Speyer, Leverkusen) durchgeführt und dabei teilweise skandalöse Praktiken vorgefunden und aufgezeigt.

Im Februar 2017 wurden Teile ihrer filmisch dokumentierten Recherchen im Fernsehen ausgestrahlt, worüber in vielen Medien berichtet wurde und was zu zahlreichen öffentlichen Diskussionen und Reaktionen geführt hat.

Sie hat damit die realen Lebenswelten von Menschen in Heimen und in sogenannten Werkstätten für behinderte Menschen dokumentiert und die jeweiligen Einrichtungen anschließend mit ihren Ergebnissen konfrontiert.

Die Veranstaltung wird Auskunft geben über die Erfahrungen in der Planung und Umsetzung der Recherche, über die Reaktionen der Betroffenen und Angehörigen sowie die Konsequenzen für die Einrichtungen. Des weiteren weiß Caro Lobig zu berichten, zu welchen Folgen ihre Recherchen und die öffentlichen Diskussionen geführt haben.

Ich schlüpfe in Rollen, um Missstände aufzudecken und die Ergebnisse der Öffentlichkeit zu zeigen.“ (Caro Lobig)

Datum: Donnerstag, 9. November 2017 

Uhrzeit: 12 Uhr

Ort: Aula der Katholischen Hochschule für Sozialwesen in Berlin-Karlshorst,
Köpenicker Allee 39-57, 10318 Berlin

Kontakt: Prof. Dr. habil. Werner Brill: werner.brill@khsb-berlin.de

 

Katholische Hochschule für Sozialwesen Berlin
Referat Weiterbildung
Ute Gringmuth-Dallmer
Köpenicker Allee 39 – 57
10318 Berlin
Tel: 030 – 50 10 10 39

weiterbildung@khsb-berlin.de
www.khsb-berlin.de/weiterbildung